Aus t3n:

Usability im Online Marketing

"Die angesetzten Usability-Methoden sollten prozessoptimiert in den Life-Cycle-Prozess eines laufenden Informationssystems (z. B. Onlineshops) zyklisch eingebunden werden, um testbasiert die Usability fortlaufend zu verbessern. Ein Life-Cycle im Kontext der Usability sieht wie folgt aus"

Quelle: t3n.de/news/usability-online-marketing-teil-2-401995/usability-engineering-lifecycle/

Die optimale Navigation: 

Navigationselemente

Mangelnde Suchfunktionen und Navigationselemente können schon mal abschrecken. Eine vernünftige und allgemein verständ­liche Naviga­tion auf­zustellen, ist Pflicht – lesen Sie hierzu auch Kapitel 15.2.2. Überschätzen Sie den Entdeckerdrang Ihrer Erstbesucher nicht, denn er will es – ähnlich wie die Crawler – so einfach wie möglich haben.

Der am zweithäufigsten angeklickte Button im Browser ist der Zurück-Button

Einige Forscher, wie der Usability-Experte Jakob Nielsen, weisen darauf hin, dass der am zweithäufigsten angeklickte Button vom User die Zurück-Taste ist. Denn so kann der User wieder sehr schnell auf seine Ausgangs­plattform zurückkehren, die immer häufiger Google heißt. Die User warten nicht lange. Wenn Sie eine benutzerunfreund­liche Seite online stellen, verärgern Sie User und schaden Ihrem Image."

  • Einfachheit des Website-Namens erhöht die Usability
  • Effizienz in der Zielerreichung
  • Konventionen erkennen
  • Konsistenz bei der Gestaltung von Navigationselementen
  • Kategorisierung der Website in Rubriken.

 

"Wie man die Usability verbessern kann

1.     Finden Sie repräsentative Anwender bzw. potenzielle Kunden für Ihre E‑Commerce-Web­site und/oder Mitarbeiter für das Intranet.

2.     Bitten Sie die Nutzer, typische Aufgaben mit dem Design auszuführen.

3.     Beobachten Sie, was die Nutzer tun, wo sie Erfolg haben und wo sie Schwierigkeiten haben mit dem Design. Sagen Sie nichts und lassen Sie die Nutzer selbst sprechen.

Nachfolgend werden beispielhaft Usability-Testmethoden aufgezeigt."

Quelle: t3n.de/news/wp-content/uploads/2012/07/usability-test-methoden-595x448.jpg

"10 % des Budgets für ein Design werden für die Benutzerfreundlichkeit bzw. Usability ausgegeben. Für das Webseitendesign empfiehlt es sich, aufgrund der Relevanz der Usability das Budget zu verdoppeln."

Weiterlesen in der Quelle: t3n.de/news/usability-online-marketing-teil-401789/

von t3n Redaktion, 13.07.2012








Datum: 18.07.2012
Internet:
www.web-qb.com
E-Mail:
info@web-qb.com
Skype:
qb-new-media
XING:
QB new media Internetagentur
Google+:
QB new media Agentur
XING:
Dimitri Banchevski (Inhaber, Entwickler)