TYPO3 und Magento auf Steroiden - wie man die Webanwendung richtig schnell macht

"Eine Vergrößerung der Website-Ladezeit um nur 0,1 Sekunden empfinden Kunden schon als störend und unangenehm!" - das ist nur einer Gründe, warum die Ladezeiten und Verfügbarkeit heute ein sehr extrem Thema bei allen Webprojekten ist, die erfolgreich sein wollen.

Im Allgemeinen liegt eine Ladezeit von ca. 3 Sekunden im annehmbaren Rahmen - alles, was darüber liegt, sollte auf jeden Fall verbessert werden. Die Kunden empfinden eine lange Ladezeit der Seite als nicht professionell und kundenunfreundlich - schließlich kostet die Zeit, die vor dem Bildschirm im Warten verbracht wird, auch Geld und Nerven. Jeder, der seine Kunden und ihre Zeit respektiert, sollte daher auch nach dem Abschluss des Projekts die Ladezeit im Auge behalten und ggf. in die Ladezeitoptimierung investieren.

Je nach Projektumfang und -größe gibt es dabei verschiedene Tools und Mechanismen, auf die man zurückgreifen kann:

  • Software richtig konfigurieren und einrichten
  • Möglichkeiten des Werbservers ausnutzen
  • Caching und ggf. Index-Verwaltung aktivieren
  • Zusätzlich eingebaute Caching-Funktionalitäten des Webservers (z.B. memcached, apc) nutzen
  • Alle Zusatzmodule und Extensions, die nicht oder nicht mehr benötigt werden, komplett deaktivieren oder deinstallieren
  • Einen ausreichend großen Server mit genug Speicherplatz bereithalten
  • Zusätzlich die Möglichkeiten eines Full Page Cache (z.B. M-Turbo Cache oder Varnish Cache) ausreizen und per Server Side Includes die dynamischen Komponenten in statisch gecachte Seiten nachladen
  • Software regelmäßig warten lassen, regelmäßig aktualisieren, schlank und übersichtlich halten. Das erhöht sowohl die Wartbarkeit des Codes als auch verringert die Ladezeiten und wirkt sich positiv auf das Benutzererlebnis aus. Ständige, längerfristige, dafür relativ kleine Investitionen in die Website-Optimierung bringen erheblich mehr als einmalige große Investitionen mit anschließendem mehrmonatigen Stillstand in der Entwicklung. Mit anderen Worten: Lieber ständig "am Ball" bleiben und alle kleinen Updates und Optimierungsmaßnahmen mitmachen und treffen, anstatt lange Zeit nichts machen und danach, erst wenn es gar nicht mehr anders geht, eine große Update-Aktion starten.

 

QB new media bietet Ihnen neben traditionellen Support-Verträgen mit Wartung und Pflege Ihrer CMS- oder E-Commerce Software auch langfristige Zusammenarbeit, die komplett auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Sie wählen die Art der Wartungsarbeiten, den Turnus der Überprüfung und bestimmen damit den Aufwand.

Auch in Sachen Geschwindigkeitsoptimierung helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir analysieren Ihre Website und erstellen für Sie ein professionelles Angebot mit konkreten Empfehlungen, die für Ihr Projekt am meisten Wirkung bringen und das beste Preis-/ Leistungsverhältnis haben.

Überzeugen Sie sich von unseren zahlreichen Referenzen und kontaktieren Sie uns - bei Fragen haben wir stets ein offenes Ohr für Sie.

 

Magento und TYPO3 Entwickler und Berater Dimitri Banchevski

Internet:
www.web-qb.com
E-Mail:
info@web-qb.com
Skype:
qb-new-media
XING:
QB new media Internetagentur
Google+:
QB new media Agentur
XING:
Dimitri Banchevski (Inhaber, Entwickler)